Warum es mehr Ironie braucht. Oder das Erstarken der Rechten als Versagen der Kunst. 

Man sollte das Leben nicht zu ernst nehmen. Dafür ist es zu kurz. Das Stilmittel der Ironie schafft eine heitere Distanz zwischen den Härten der Welt und dem eigenen Empfinden. Gäbe es die Ironie nicht, ich wollte weder Nachrichten sehen, noch Zeitungen lesen. Es gehört zu den Kunstgriffen der Ironie, oder unserer Zeit, dass in … Warum es mehr Ironie braucht. Oder das Erstarken der Rechten als Versagen der Kunst.  weiterlesen

Weidels eingewanderte Goldstücke

Die AfD stellt die drittgrößte Fraktion im Deutschen Bundestag. Auch in den Sonntagsfragen liegt sie nach wie vor auf Platz drei, hinter CDU/CSU und SPD. Die AfD ist als drittstärkste Fraktion Oppositionsführerin im Deutschen Bundestag. Als solche hat sie die Generaldebatte zum Haushalt eröffnet. Die Rede von Frau Dr. Weidel war sprachlich geschliffen, rhetorisch brillant … Weidels eingewanderte Goldstücke weiterlesen

Crash der Lebensversicherung. Eine TV- und Themenkritik

Ein Thema, 5 Experten am Tisch und 75 Minuten Zeit. Das Ergebnis? Heillose Konfusion und die bange Frage, nach der eigenen finanziellen Situation im Alter. Hart aber Fair? Eher fachfremd und unstrukturiert. Das begann schon mit der Setzung des Themas und der Frage, was eigentlich eine Lebensversicherung ist. Worum geht es, den Todesfallschutz oder den … Crash der Lebensversicherung. Eine TV- und Themenkritik weiterlesen

Mind The Gap! Finanzdienstleister müssen bessere Services anbieten

Informationen und Kommunikation werden für Kunden immer wichtiger. Das stellt viele Finanzdienstleister vor große Herausforderungen. Aktuell geben nur 7,2 % der Kunden an, dass sie in Bezug auf ihre Altersvorsorge auf dem Laufenden gehalten werden ...

Mind The Gap! Schwerpunkt „Entscheidend für die Altersvorsorge“

Die Entscheidung für eine private Altersvorsorge kann von vielem abhängen. Der Empfehlung des Finanzberaters, dem Rat von Freunden oder dem Preis-Leistungs-Verhältnis. Aber was ist für Kunden wirklich ausschlaggend? ...

Mind The Gap! Schwerpunkt Vertriebskanäle

Viele Wege führen zur privaten Altersvorsorge - die Bank, der Finanzberater oder das Internet. Aber wo schließen Kunden ihr nächstes Produkt wirklich ab? ...

Sinn-Ökonomie. Oder das Gute in der Wirtschaft

Der Begriff der Sinn-Ökonomie geistert immer mal wieder durch die Gazetten. Geprägt hat ihn Aaron Hurst. Gemeint ist damit, dass sich immer mehr Menschen in gemeinnützigen Organisationen engagieren, entlohnt durch das „unbezahlbare Gefühl, etwas wirklich Sinnvolles zu leisten.“ Der Gegenwert dieser unbezahlten Leistungen beläuft sich alleine in den USA jährlich auf eine Summe von mehreren … Sinn-Ökonomie. Oder das Gute in der Wirtschaft weiterlesen

Über die Unterschiede der Begriffe „Sinn“ und „Zweck“ im Rahmen der Sinnökonomie

An der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt (FHWS) kam es während einer Vorlesung im Zusammenhang mit dem Thema „Sinnökonomie“ zu einer Debatte, in deren Mittelpunkt die Frage nach der Unterscheidung zwischen dem Sinn und dem Zweck eines Unternehmens stand. Diese Unterscheidung ist tiefgreifender, als sie auf den ersten Blick erscheinen mag. Denn offensichtlich sind die Begriffe Sinn und … Über die Unterschiede der Begriffe „Sinn“ und „Zweck“ im Rahmen der Sinnökonomie weiterlesen

Sinnökonomie? Was ist das eigentlich?!

Aaron Hurst hat den Begriff der Sinnökonomie (Purpose Economy) geprägt. Was ist darunter zu verstehen? In einem Artikel von Hurst findet sich folgende Erläuterung: Marketingleute, Personaler, Ingenieure und Manager arbeiten "pro bono" - für gute Zwecke. In den USA erhalten gemeinnützige Organisationen inzwischen im Jahr Pro-bono-Dienstleistungen im Wert von 15 Mrd. Dollar. Im Gegenzug bekommen … Sinnökonomie? Was ist das eigentlich?! weiterlesen

Digitaler Totalitarismus

Die Digitalisierung ist ein Prozess, der alle Lebensbereiche erfasst, der Gesellschaft und Wirtschaft tiefgreifend verändert. Es ist deshalb notwendig, die Phänomene der Digitalisierung insgesamt zu betrachten, um in den Blick zu bekommen, was sie in ihrer Gesamtheit möglicherweise für den Einzelnen bedeuten, wie sich das, was wir unter den Begriffen "Arbeit", "Freiheit" und "Selbstbestimmung" zu verstehen gewohnt sind, zu verändern beginnt ...